Eigene Entwicklung und Herstellung innovativer Reinigungsmittel

Ziel unseres Unternehmen ist es, Anwendern Produkte zur Verfügung zu stellen, die das Gefährdungspotential für Mensch, Tier und Umwelt auf ein Minimum reduzieren.

BSW-Bio-Science GmbH

Um die Belastung der Anwender und der Umwelt durch chemische Substanzen auf ein Minimum zu reduzieren, haben wir Produkte auf mineralischer Basis entwickelt. Durch Zusatz von bio-zertifizierten Pflanzenseifen oder Zusätze aus nachwachsenden Rohstoffen sind besonders anwender- und umweltfreundliche Reinigungsmittel entstanden. Unsere Produkte enthalten keine Emulgatoren, Stabilisatoren, Farb- und Duftstoffe und erfüllen die Bedingungen der EU-Ökoverordnung 834/2007 sowie 889/2008.

Die Gesetzgebungen (REACH) und Kennzeichnungspflichten (CLP-Verordnung) machen die Unternehmen selbst für den sicheren Umgang mit Stoffen verantwortlich. Der Hersteller einer Lösung – gilt auch für das Umfüllen oder Verdünnen von Reinigungslösungen – ist „Nachgeschalteter Anwender“ (NA). Für ihn ergeben sich vielfältige Pflichten im Rahmen der Rechtsvorschriften in den Bereichen Umwelt, Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz.

Mögliche Gefährdungen für Gesundheit und Umwelt durch alltäglichen Einsatz von Reinigungsmitteln, sowohl im Haushalt als auch in Gewerbe und Industrie, werden häufig unterschätzt. Viele Chemikalien gelangen durch Reinigungsprozesse in beträchtlichen Mengen ins Abwasser und belasten die Umwelt. Chemische Inhaltsstoffe belasten neben der Umwelt auch den Anwender! Duftstoffe und Konservierungsmittel können beispielsweise Allergien auslösen oder verstärken.